Sonntag, 23. November 2014

Rückblicke, Aktuelles, Ausblicke, Teil III: Ausblicke

Nachdem wir nun seit Wochen mit einem immer wieder funktionsuntüchtigen Internet kämpfen ist dieser - der letzte - Post leider ein wenig verzögert. Dabei kommt hier doch das wichtigste: wie geht es weiter bei Lollies?

Dazu muss ich ein wenig von unserem persönlichen Alltag erzählen.

Bevor mein Minilollie zur Welt kam, habe ich mit vollem Schwung am Ausbau meines kleinen Labels gearbeitet. Zum Teil Tag und Nacht, neben den spielenden oder schlafenden Kindern. Das hat viel Spaß gemacht, war aber auch oft sehr ermüdend. Zum Teil ging mir manchmal die Freude daran ein wenig verloren.
Mit der Geburt stand hier natürlich alles ein wenig Kopf. Und mit den üblichen Veränderungen, die ein Baby in eine Familie bringt, kamen auch noch andere hinzu.

Nachdem er mich angenehm ausgebremst hat, brachte mich der kleine Wicht häufig zum Nachdenken. Zunächst erschien es mir vollkommen unverständlich, meine Kinder erst nach der Mittagsruhe um halb drei aus dem Kindergarten abzuholen. Wir waren schließlich daheim - warum sollten die anderen das nun nicht auch jeden Tag dürfen? Und: hatte ich nicht einst genau deswegen meinen eigentlichen Job aufgegeben - um für die Kinder da sein zu können?

So kam es - und wird weiterhin so bleiben - dass ich meine Kinder mittags nach Hause holte. Und trotz einer sehr liebevollen Betreuung in unserem Kindergarten konnte ich ihnen die Freude darüber und ihre Veränderung dadurch ansehen.
Nun haben wir ja auch ein Schulkind, der das Glück hat, auf eine ganz wunderbare Schule gehen zu dürfen - diese ist nun aber ein gutes Stück von uns entfernt.
Der kleine Lollie ist noch bis zum nächsten Herbst daheim und kein Freund des langen Schlafens.
Somit ist die Zeit, die ich für meine Arbeit aufbringen kann, recht reduziert.

Dennoch ist es mir wichtig, mein Label langsam weiter auszubauen. Für den Lichtermarkt unserer Schule, auf dem ich gestern einen eigenen Stand haben durfte, habe ich daher die letzten drei Wochen intensiv gearbeitet - vor allem abends und nachts. Es war sehr anstrengend, hat aber auch wieder so viel Freude gemacht, dass ich meine Kollektion weiter voranbringen möchte. Nur das alles in einem unserem Leben angepassten Tempo. Dabei gibt es Tage, die mir mehr Raum dafür lassen und Tage, an denen es kaum möglich ist, auch nur einen Schritt in Richtung meines Nähkellers zu tun. Es gibt Tage, an denen ich bis ein Uhr nachts an der Maschine sitze und Tage, an denen ich mich nur noch neben den Lolliepapa auf die Couch kuschele. :)

Insofern: es geht weiter im Hause Lollies - nur mit einer geringeren Drehzahl.

Konkrete Projekte - oder wie komme ich an Lollies Kleider (und Stoffe)?
 
Biofreunde Falkensee

In den letzten beiden Wochen habe ich vor allem Walk vernäht. Neben den Zipfelmütze nach dem perfekt sitzenden Schnitt von Klimperklein gibt es auch Pumphosen zum Drüberziehen - praktisch für die gesamte Übergangs- und Winterzeit: Strumpfhose drunter, Walkpumphose drüber und den Zwergen ist nicht länger kalt.


Und auch für kleine Damen habe ich genäht: es gibt endlich wieder Walkkleider, mit perfektionierter Blumenranke. ;)


Alle Walksachen gibt es im Laufe dieser Woche wieder bei den Biofreunden in Falkensee zu erwerben!

Waldkinderdinge Falkensee

Meine liebe Freundin Franzi hat vor einigen Wochen ihren Laden in Falkensee eröffnet. Waldkinderdinge bietet Euch alles, was Kinder für ihre Abenteuer im Freien so brauchen - und noch vieles mehr. Auch hier werdet Ihr bald ausgewählte Kleider von mir erwerben können.

Galerie auf Zeit

In der Bahnhofstraße in Falkensee gibt es ab Freitag (28.11.) im ehemaligen Matratzenladen eine Galerie auf Zeit. Made in Falkensee und die IGZ haben dies in Eigeninitiative mit viel Arbeit auf die Beine gestellt und Ihr könnt dort in den nächsten Wochen viele schöne Dinge bewundern und auch kaufen.
Ich werde bei diesem Projekt nicht dabei sein. Ich schaffe es nicht, noch einen Laden mit meinen Werken zu bestücken und auch die Präsenzzeiten sind für mich mit vier kleinen Kindern einfach nicht realisierbar - auch wenn ich sie mitnehmen darf entspricht dies nicht meiner Vorstellung von professionellem Auftreten: meine Kinder sitzen realistisch betrachtet nicht spielend in einer Ecke. ;)
Dennoch lohnt es sich für Euch ganz sicher, den Laden zu besuchen!

Märkte

Aktuell habe ich keinen Markt mehr geplant. Nach Weihnachten befasse ich mich mit der Jahresplanung und kann Euch schon jetzt versprechen, dass ich wieder mehr präsent sein werde. Die Weihnachtszeit soll meiner Familie gehören.


Lollies Keller

Natürlich könnt Ihr weiterhin zu mir zu Besuch kommen und Kleider direkt erwerben. Natürlich verkaufe ich auch weiterhin meine Stoffe: unendlich viele Meter stapeln sich in meinem Keller und freuen sich sehr auf Euren Besuch!
Kommt gerne vorbei - seit neuestem biete ich Euch auch eine Zahlung mit der EC-Karte!

 

Shops


Meine Shops werde ich nicht vor Weihnachten wieder eröffnen. Dafür wird es auf Facebook noch die ein oder andere Stoffpaketaktion geben.