Samstag, 5. Dezember 2015

...ja, er ist noch da!

Ja, aber natürlich ist er noch da, der Wichtel!

Auch wenn mein Sommerkind nach dem Schuheputzen besorgt zu mir kam:

"Mamaaaa...? Hoffentlich ist der Wichtel morgen noch da!"

Verwirrung meinerseits.

"Warum sollte er nicht mehr da sein?"

"Na, weil doch das Christkind kommt - das nimmt den doch mit."

Trauriger Blick.

"Wieso? Heute Nacht kommt doch der Nikolaus und nicht das Christkind?!"

"Aber Du hast doch gesagt, der Nikolaus nimmt die Wunschzettel für das Christkind mit!"

Oh stimmt. Das machen wir in diesem Jahr tatsächlich zum ersten Mal: Wunschzettel in die geputzten Schuhe.

"Ach, der Nikolaus hat doch so viel zu tragen. Und der kleine Wichtel ist so frech und flink. Den nimmt der nicht mit - der würde ihm bloß ausbüchsen!"

Ein Lächeln. Das Sommerkind ist beruhigt.


In den letzten Tagen hat der Wichtel uns tatsächlich ein wenig verwöhnt. Ein Brot wurde gebacken und wir fanden ihn auf dem Gläsern mit dem Getreide. Gut, er hatte auch noch die Tüte mit den Esskastanien ausgekippt, aber die hatten die kleinen Lollies schnell wieder eingeräumt.

Und gestern, ja, gestern da hat er den Kindern Sprudelbäder mitgebracht!

"Was will er damit wohl sagen, was meint Ihr?"

"Dass wir mal wieder baden sollen?!"

"Das könnte sein!" Und so saßen heute alle Lollies brav in der Badewanne.

Inzwischen gibt es hier weitere neugierige Augen: eine Freundin meines Wintermädchens ist so begeistert von den Geschichten um den Wichtel, dass sie ihn unbedingt mit eigenen Augen sehen wollte. Sie kam am Nachmittag und blieb über Nacht - denn auch sie wollte einmal dabei sein, wenn die kleinen Lollies morgens durch das Haus stürmen und nach ihm suchen.

So trappelten heute früh dann zehn kleine Füße eilig die Treppe hinunter, um den Wichtel in der Krippe sitzend zu finden. Da saß er und aß Plätzchen!

Das letzte Plätzchen hatte er nicht mehr lange in der Hand - blitzschnell und beinahe unbemerkt schnappten die kleinsten Lolliehände danach...

"Mama, ein Bier hat er auch getrunken!!" Rief es und zeigte auf Papas Bierflasche von gestern Abend... Jaja, der Wichtel ist hier inzwischen an allem schuld...

_______________________________________

By the way: meine Plätzchen waren das! Geschenkt von einer lieben Freundin. Verspeist von meinem Mann, der das dem Wichtel in die Schuhe schob! Mal sehen, was der Wichtel mal bei meinem Mann anstellen kann...

Kommentare:

  1. Was für eine wundervolle Idee, dieser Wichtel. Schade, dass unser Sohn schon erwachsen ist. Ich wünsche euch noch viel Freude mit dem kleinen Kerl.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...merkt es Euch für die Enkel! ;)
      Danke für die Wünsche - tatsächlich haben wir alle große Freude an unserem Wichtel. Überlege gerade, was er morgen anstellen darf...
      LG, Mareike

      Löschen